Der Rosenkranzmonat

Der Rosenkranzmonat

Am 1. Oktober beginnt der Rosenkranzmonat. Da führte uns die Kirche in den wunderbaren geistigen Rosengarten der lieben Mutter Gottes, wo sie uns die herrlichen Geheimnisse aus dem Leben Jesu und Maria zur Betrachtung vorlegt. Der Herbst, in welche Zeit das Rosenkranzfest fällt, erinnert mit seinem Früchtesegen an die herrlichen Früchte des Rosenkranzgebetes. Dieses Fest erinnert an den Sieg der Christen über die Türken bei Lepanto im Jahre 1571, welcher der Fürbitte Marias zugeschrieben wird, und spornt uns an, besonders durch das Rosenkranzgebet „die Helferin der Christen“ zu verehren und in allen Anliegen anzurufen. Drei Sonnen! Die erste Sonne ist die Freude. „Freut euch, freut euch allzeit im Herrn“ (Phil. 4, 4.) „Jesus, den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast, den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast, den du geboren, im Tempel aufgeopfert, den du im Tempel gefunden hast.“ Die zweite Sonne ist für gläubige Katholiken das Leid. Das Leiden ist ein Geheimnis. „Der für uns Blut geschwitzt hat, der für uns gegeißelt worden ist, der mit Dornen gekrönt worden ist, der das Schwere Kreuz getragen hat, für uns gekreuzigt worden ist.“ Die dritte Sonne ist der Sieg. „Jesus, der von den Toten auferstanden ist, der in den Himmel aufgefahren ist, den Heiligen Geist gesandt hat, der dich, o Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat.“ Der Grundgedanke dieser Geheimnisse heißt: Sieg. Dieser Siegesgedanke ist eine ist eine Sonne, ein Stern in dunkler Nacht, ein Führer und Wegweiser. Folgen wir ihm! Quelle: Sonne Dich – P. Max Dudle SJ. - Hrsg.: DVCK e. V., Frankfurt am Main