Leben, lieben und sterben

Leben, lieben und sterben

„Was heißt leben? Genießen heißt es nicht. Es heißt – stets weiter streben und treu sein seiner Pflicht.“ „Was heißt lieben? Es ist nicht ein süßer Wahn. Es heißt – im Dienst sich üben, mehr geben als empfangen.“ „Was heißt sterben? Es heißt nicht – untergehen. Es heißt – den Himmel erben, es heißt auferstehen.“ „Ich habe den Wunsch, aufgelöst und bei Christus zu sein; das ist bei weitem das beste.“ (Phil. 1, 23.) Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD. – St. Gabriel-Verlag, Wien