Sterbetrost

Sterbetrost

„Wenn es Gottes Wille ist, dass du sterben sollst, so halte dich fest am Glauben, der nicht stirbt, und stirbt mit Freude. Stelle dir das Kreuz Christi vor Augen, schau es mit den Augen des Geistes an, drücke es an deine Brust, versenke dich in die Wunden der grenzenlosen Erbarmungen Christi und bitte ihn, dass er dich in seinem Blute von allen deinen Sünden reinigen wolle. Lege deinen Willen in den Willen Gottes; was er mit dir tun wolle, es sei zum Leben oder Sterben, das nimm von seiner Hand als ein Werk der Liebe an. Denn alles, was er tut, ist lauter Liebe, auch wenn du es jetzt nicht so siehst. Sei ohne Furcht; die Engel stehen dir bei und der über alle Begriffe gütige Gott wird dich mit väterlicher Liebe aus aller Angst erretten, wenn du nur auf seine Güte vertrauen kannst.“ So ermunterte der selige Heinrich Suso einen Sterbenden. Quelle: Sonne Dich – P. Max Dudle SJ. - Hrsg.: Aktion „Deutschland braucht Mariens Hilfe“ - DVCK e. V., Frankfurt am Main