Wieviel Zeit schenkt ihr mir?

Wieviel Zeit schenkt ihr mir?

Immerzu bin ich bei euch. Ich bin euch gegenwärtig und warte. Ich sehne mich nach eurer Gegenwart bei mir. Bei Tag und bei Nacht, immerzu bin ich für euch da. Wieviel Zeit schenkt ihr mir? Ich warte voll Sehnsucht auf die Augenblicke der Begegnung mit euch und sie sind oft so kurz, so flüchtig, und manchmal ist euer Herz anderswo. Wie kostbar ist die Zeit, die ich euch schenke; von Ewigkeitswert ist sie für euch und für andere. Nützt sie. Schenke sie mir. Was sind euch oft eure irdischen Wünsche, eure Sehnsucht wert! Was setzt ihr dafür ein und sie vergehen! Ihr habt Zeit für die mannigfaltigsten und so unnützen Dinge, die vergehen und enttäuschen. Ist demgegenüber nicht jede Stunde, die ihr mir schenkt, Trost und Stärkung für euch? Ist dies nicht eine Zeit, die sich in die Ewigkeit hinein vervielfacht, eine Zeit, in der die Sehnsucht euch mir entgegenträgt, eine Zeit, in der eure Liebe sich ins Unendliche hinein weitet, weil sie sich mit meiner Liebe verbindet? ---------------------------------- Quelle: Die Liebe Gottes und die Wunden Jesu – Betrachtungen – Verlag UCLG – Augsburg